Sauerrahm-Waffeln mit heißen Kirschen

Sauerrahm-Waffeln mit heißen Kirschen
Zutatenliste
Sauerrrahm-Waffeln:
200 g Mehl
125 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Milch
100 g Schmand
6 Eier
1 Prise Salz
Puderzucker

Heiße Kirschen:
1 großes Glas Kirschen (Schattenmorellen)
1 Zimtstange
3 Sternanis
2 1/2 EL Speisstärke
2 cl Kirschwasser, oder Likör (optional)
1 Granatapfel
Milchreis (optional)
125 g Milchreis (Rundkorn- oder Risotto-Reis)
500 ml Milch
1 Prise Salz
2 EL Zucker oder Honig
1 Vanilleschote
1 Orange (optional)
1/2 Becher Schmand (oder Mascarpone)
etwas Zimt-Zucker
Zubereitung
Zubereitung Waffeln: Zunächst die Eier aufschlagen, trennen und das Eiweiß in einem hohen Gefäß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Die zimmerwarme Butter mit Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben. Mit einem Handmixer rühren bis das Ganze schön schaumig ist.  Danach noch die Eier dazugeben sowie kurz danach den Sauerrahm und alles zu einer homogenen Masse vermengen.
Dann den ersten kleinen Teil des Mehls in den Teig rieseln lassen und unterrühren. Anschließend etwas Milch hinzugeben und weiterrühren. Abwechselnd Mehl und Milch zum Teig geben und alles gut unterrühren. Schließlich sollte man einen schön zähflüssigen Teig erreicht haben (bei Bedarf noch 1-2 EL Mehl oder Milch hinzugeben).
Final das Eiweiß untermengen. Das beste Ergebnis erreicht man, indem man das erste Drittel vom Eiweiß mit einem Schneebesen vorsichtigt von Hand unterschlägt und dann im zweiten Schritten die restlichen zwei Drittel mit einem großen Teigspatel unterhebt.
Den Teig in das leicht gefettetes Waffeleisen WA 2107 füllen und portionsweise goldgelb ausbacken. Zum Anrichten die Waffeln mit einem Hauch Puderzucker bestäuben!

Nach Lust und Laune kann man zudem Sahne, Vanilleeis und oder nachfolgende heiße Kirschen / cremigen Milchreis dazu servieren.

Zubereitung Heiße Kirschen: Die Schattenmorellen/Kirschen auf einem Sieb abgießen und den Saft auffangen. Das Kirschglas zur Hälfte mit Wasser befüllen und darin gut 2 EL Stärke anrühren. Zudem den Granatapfel halbieren und durch Klopfen mit einem Kochlöffel auf die Rückseite der Frucht die Kerne herausholen! Das Kirschwasser mit einer Zimtstange und Sternanis aufkochen. Zudem kann ein Schuss Kirschlikör dazu gegeben werden (optional). Diesen Kirschfonds 10 Min. ohne Deckel etwas einkochen lassen. Die kochende Flüssigkeit mit der angerührten Stärke abbinden, bis diese die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Final die Kirschen und die Granatapfelkerne (für etwas Biss) in die Sauce geben und einmal kurz Temperatur nehmen lassen. Wer mag kann noch einen Hauch Zucker oder Honig dazugeben.
Zubereitung Milchreis:Vanilleschote längs einritzen und Mark herauskratzen.
Milchreis unter fließenden kalten Wasser 2-3 mal auf einem feinen Küchensieb kalt durchwaschen, einerseits um ggf. etwaige Rückstände zu entfernen und zweitens da hierdurch der Reis bereits ganz leicht zu quellen beginnt. Die Milch in einem Topf mit einer Prise Salz, Orangenabrieb, Vanilleschote und Vanillemark zum Kochen bringen. Die Hitze, nachdem die Milch einmal aufgekocht ist, reduzieren auf milde Temperatur. Den Milchreis dann in die (noch) kochend heiße Milch einrühren und den Deckel auf den Topf setzen. Den Reis 40-45 Min. (etwas über Packungsangabe meist) zugedeckt bei milder Hitze quellen lassen und regelmäßig umrühren. Der Reis soll hierbei keinesfalls mehr kochen, sondern nur langsam quellen. Fertig ist der Reis, wenn er noch einen minimalen Biss hat und die Konsistenz insgesamt cremig, aber nicht breiartig ist. Nun noch 2 EL Zucker (oder Honig) unterrühren, um den Milchreis die richtige Süße zu geben und die Vanilleschote entfernen. Außerdem den Becher Schmand in den noch warmen Milchreis unterarbeiten. Jetzt noch einmal für 10 Min. auf ausgeschalteter Herdplatte zugedeckt quellen lassen.
Der Milchreis kann kalt (dann noch ein Glas kalte Milch unterrühren um Sämigkeit wiederherzustellen, oder beim Kochen mit etwas mehr Milch arbeiten) oder direkt warm serviert werden. Final noch etwas Zimt-Zucker über den Reis streuen.