Folge 01 – Die leichte Sommerküche

In dieser Folge grillen Rezeptschleuder Sibylle, Fleischliebhaber Jens und Pescetarier Julian leicht, gesund & lecker. Beim 3-Gänge-Menü gibt es Parmaschinken-Zucchini-Röllchen mit Feta-Füllung, Chili-Limetten-Kabeljau mit Mais-Salsa und Baby-Ananas mit einer Pfeffer-Honig-Glasur.

Dazu verrät uns Sibylle, wie man aus Gänseblümchen, Limetten und einer Kaffeemühle ein wunderbares Salz herstellen könnt.
Außerdem gibt ein Anwalt darüber Auskunft, was beim Grillen in der Nachbarschaft erlaubt ist und was nicht. Und es gibt eine coole Überraschung zu „Who is the real citygriller?

Ihr könnt euren Elektrogrill schon mal einschalten!

Jetzt mehr erfahren und reinhören:

🎵Spotify
🎵Apple Podcasts
🎵Soundcloud
🎵Google Podcasts
🎵YouTube
🎵Castbox
🎵Pocket Casts
🎵TuneIn
🎵fyyd

Hier findest Du alle Eindrücke zur Folge:

 

Julian, Sibylle und Jens

Du hast interessante Informationen im Podcast gehört über die Du mehr erfahren möchtest, willst aber nicht die ganze Folge nach der richtigen Stelle absuchen? Dafür haben wir die informativsten Punkte in unserer Keyfact-Übersicht einmal zusammengestellt.

 

eBBQ-Experte Sascha Steinberg zu den Vorteilen des Elektrogrillens:

  • Der Zeitfaktor ist ein großer Vorteil, da der Elektrogrill nach dem Einschalten sofort einsatzbereit ist.
  • Holz- und Gasgrills haben eine teilweise immense Rauchentwicklung, was gerade in dichtbesiedelten Gebieten für Streit mit anderen Hausbewohnern sorgt. Elektrogrills hingegen entwickeln kaum Rauch und sind somit der beste Freund des Nachbarn.
  • Der eBBQ-Grill hat keine CO2-Emissionen, vorausgesetzt, dass man Strom aus erneuerbaren Energien nutzt.

 

Unser Grillanwalt zu den rechtlichen Aspekten, die man beim Grillen beachten muss:

  • Aus dem Mietvertrag können sich Einschränkungen bezüglich des Grillverhaltens ergeben. So kann das Grillen beispielsweise komplett untersagt sein. Allerdings können solche Regelungen auch über die Hausordnung geregelt sein, auf die der Mietvertrag dann hinweist.
  • Bei Missachtung kann es zur Abmahnung oder sogar zur Kündigung des Mietverhältnisses kommen.
  • Grundsätzlich hat jeder Mieter Anspruch auf das „Rücksichtnahmegebot“– dieses gilt auch für das Geruchs- und Rauchaufkommen beim Grillen. In letzter Instanz kann auch ein Anwaltsbrief mit rechtlichen Schritten Abhilfe verschaffen.
  • Es gibt teilweise gerichtliche Entscheidungen zur Grill-Häufigkeit von beispielsweise „6 Stunden Grillen pro Jahr“ bis „24 Tage pro Jahr geteilt durch die Anzahl der Parteien der Wohnanlage“.
  • Besonders oft Streit gibt es bei Holzkohlegrills, gefolgt von Gasgrills. Am geeignetsten ist der Elektrogrill, da es hier keine offene Flamme gibt und Qualm nur vom Grillgut erzeugt wird.

 

Du willst die tollen eBBQ-Gerichte zu Hause nachmachen? Gar kein Problem:

 

Parmaschinken-Zucchini-Röllchen mit Feta-Füllung

Zutaten

für 4 Portionen:

Minze
2 Zucchini
Zitronen-Olivenöl
50 g Pinienkerne anbraten
16 Scheiben Parmaschinken ca. 2 mm dick
300 g Schafskäse
1 EL Paprika edelsüß
2 EL frisch gehackte Kräuter

Zubereitung

Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und der Länge nach in 16 ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden. Mit Öl bepinseln und in der Pfanne rasch auf beiden Seiten leicht anbraten, dann herausnehmen und auskühlen lassen. Pinienkerne kurz in einer Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren hellbraun rösten. Den Schafskäse in Stifte schneiden und mit Paprika bestreuen.

Die Schinkenscheiben ausbreiten, je eine Zucchinischeibe darauf geben, ein Stück Schafskäse darauflegen und mit etwas gehackter Minze bestreuen. Je ein paar Pinienkerne dazu geben, aufrollen und jedes Röllchen mit je einem Holzspieß feststecken.

Die Speckröllchen in einer beschichteten Pfanne mit dem restlichen, heißen Olivenöl auf allen Seiten 3–4 Minuten goldbraun braten.

Chili-Limetten-Fisch mit Mais-Salsa

Zutaten

für 4 Portionen:

700 g Kabeljau (ohne Haut, ersatzweise anderer fester Fisch)
Salz
Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 grüne Chilischote
7-8 EL natives Olivenöl extra
2 Limetten (davon 1 Bio)
2 Maiskolben (gegart, vakuumverpackt)
5 Radieschen
1 Lauchzwiebel
1 EL Weißweinessig
1 Avocado
Petersilie und Kresse zum Garnieren
Zitronenverbene

Zubereitung

Fisch in 4 Stücke schneiden, salzen und pfeffern. Knoblauch hacken. Chili in feine Würfel schneiden. Öl mit Knoblauch und Chili verrühren. Bio-Limette heiß waschen. Schale abreiben und zugeben. Fischfilets in dem Würzöl wenden und kurz ziehen lassen.

Maiskolben auf dem eBBQ – Grill leicht anbraten, etwas abkühlen lassen. Radieschen inzwischen in feine Scheiben hobeln. Lauchzwiebel in sehr feine kurze Streifen schneiden.

Körner von den Maiskolben schneiden. Beide Limetten auspressen. Saft von 1 ½ Limetten mit Essig, Salz, Pfeffer und 4-5 EL Öl verrühren. Maiskörner, Radieschen und Lauchzwiebeln untermischen. Avocadofruchtfleisch in Spalten schneiden und mit übrigem Limettensaft beträufeln.

Fisch auf dem heißen eBBQ – Grill von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Mit Avocado anrichten. Maissalsa darauf verteilen. Mit Kräutern und etwas Zitronenverbene garnieren.

Ananas mit Pfeffer-Honig-Glasur

Zutaten

für 8 Portionen:

2 Baby-Ananas
2 TL grüner Pfeffer (eingelegt)
2 EL Honig
2 TL Honig-Senf
Zitronen-Thymian

Zubereitung

Mit einem großen scharfen Messer die Ananas längs vierteln und den Strunk entfernen. Anschließend das Fruchtfleisch von der Schale lösen und in der Schale liegen lassen. Nun das Fruchtfleisch quer halbieren.

Den Grünen Pfeffer gut abtropfen lassen um ihn dann fein zu hacken. Pfeffer und Senf in handwarmem Honig verrühren und die Honig-Senf-Mischung beiseite stellen.

Geviertelte Ananasteile mit der Schale nach unten auf den heißen eBBQ – Grill legen und mit der Honig-Senf-Mischung bestreichen. Die Ananas immer wieder mit der Honig-Senf-Mischung bestreichen während sie 15-20 min gart.

 

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema Elektrogrillen? Wir freuen uns auf Dein Feedback: steaksandthecity@severin.de