Folge 03 – Die perfekte Grillparty

In dieser Folge dreht sich alles rund um die perfekte Grillparty: Köchin Sibylle gibt euch nützliche Tipps für die stressfreie Vorbereitung und grillt in der Showküche von SEVERIN leckere Partygerichte für zehn Personen. Als Gast begrüßen wir Julia Klose. Sie ist Biersommelière und weiß, welches Bier zu welchem Essen am besten passt. Außerdem erfahren wir von unserem Anwalt, wie lange und wie laut wir auf dem Balkon feiern dürfen.

Ihr habt Fragen oder Anregungen zum Thema Elektrogrillen? Wir freuen uns auf euer Feedback: steaksandthecity@severin.de

Jetzt mehr erfahren und reinhören:

🎵Spotify
🎵Apple Podcasts
🎵Soundcloud
🎵Google Podcasts
🎵YouTube
🎵Castbox
🎵Pocket Casts
🎵TuneIn

 

Hier findest Du alle Eindrücke zur Folge:

Sibylle, Julian und Jens

Sibylle, Julian und Jens

 

 

Biersommelière Julia Klose

Biersommelière Julia Klose

 

 

 

Du hast interessante Informationen im Podcast gehört über die Du mehr erfahren möchtest, willst aber nicht die ganze Folge nach der richtigen Stelle absuchen? Dafür haben wir die informativsten Punkte in unserer Keyfact-Übersicht einmal zusammengestellt.

Rezeptschleuder Sibylle zur stressfreien Vorbereitung einer Grillparty:

Unbedingt schon rechtzeitig einkaufen, für die Samstagsparty am besten schon Mittwoch. So fällt rechtzeitig auf wenn etwas fehlt und die Gerichte können früh zubereitet werden.

Gute Vorbereitung ist alles: Die Rezepte sollten schon fürs Einkaufen zusammengesucht sein für einen ersten Überblick.

Viele Beilagen und Desserts lassen sich über mehrere Tage im Kühlschrank lagern und können so schon vor dem Partytag zubereitet werden.

Biersommelière Julia Klose zur richtigen Wahl des Bieres und zur Vielfalt der Bierwelt:

Es gibt zu viele Bierstile um wirklich alle bereits ausprobiert zu haben. Besonders Urlaube eignen sich super um neue Biervarianten im Ausland zu entdecken. Julias Geheimtipp ist die Geuze, ein belgisches Sauerbier – super geeignet für experimentierfreudige Bierfans.

Wer ein Bier mit all seinen Aromakomponenten kennenlernen möchte, sollte das Bier nicht aus der Flasche trinken. Es gibt für jeden Bierstil ein spezielles Glas, welches unbedingt verwendet werden sollte. Das Glas steuert wo das Bier auf der Zunge ankommt und welche Geschmacksknospen genau angesprochen werden.

Prinzipiell sollte man Biergläser bevorzugen, die nicht zu groß sind. Kleinere Biergläser halten die Temperatur und Kohlensäure des Getränks besser.

Es gibt 3 Grundregeln für die richtige Wahl des Bieres zum Essen. Regel 1: Helles Bier zu hellem Essen, wie beispielsweise Hähnchen. Regel 2: Umso würziger die Speise, desto bitterer und kohlensäurehaltiger sollte das Bier sein, da die Hopfenbittere in dem Bier die Geschmacksnerven reinigen. Regel 3: Je schwerer die Speise, umso milder sollte das Bier sein um nicht zwei schwere Komponenten zu haben.

Unser Grillanwalt zu den rechtlichen Aspekten, die bei einer Party zu beachten sind:

Die wichtigste Regel ist, dass man ab 22 Uhr leise sein muss. Hierfür gibt es quasi keine Ausnahmen, auch nicht für Partys oder wenn die Nachbarn mit eingeladen wurden.

„Leise sein“ bedeutet konkret, dass im Freien keine Musik abgespielt werden darf. Selbst das normale Unterhalten kann die maximalen Dezibelwerte schon überschreiten.

Die einzige Ausnahme dieser Gesetzesregelung ist in Köln zu finden: In der Karnevalszeit gibt es tatsächlich keine Ruhestörungen.

Die Strafen können bis zu 5.000 € betragen.

 

Hast Du Lust Deine eigene eBBQ-Party zu schmeißen? Gar kein Problem:

 

Fleischspieße mit Kräutermarinade

Zutaten
Für 8-10 Portionen:

1 kg Rinderlende
½ TL Salz
½ TL Pfeffer
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
2 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 TL Zitronensaft
Zitronenspalten

Zubereitung

Die Rinderlende von Sehnen und Häuten befreien, in ca. 3cm x 3cm große Würfel schneiden und auf eingeweichte Holzspieße stecken. Die Fleischspieße mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spieße mit Butter und Öl bestreichen und für 5-6 Minuten auf dem eBBQ – Kugelgrill PG 8541 grillen.

Thymian und Rosmarin, sowie Zwiebel und Knoblauch fein hacken. 1 EL Öl und Zitronensaft mit den Kräutern, der Zwiebel und dem Knoblauch vermischen und über die Spieße gie0en und für ca. 15 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Die fertigen Fleischspieße mit Zitronenspalten reservieren.

 

Französisches Gemüsemus

Zutaten
Für 8-10 Portionen:

1 kleine Zucchini
1 kleine Aubergine
1 rote Paprikaschote, entkernt
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 Dose gehackte Tomaten (400g)
½ TL Thymian
½ TL Majoran
1 TL Salz
½ TL fisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Das Gemüsemus eignet sich super als Beilage und Brotaufstrich. Es hält sich im Kühlschrank ca. 1 Woche und ist deshalb auch gut in größeren Mengen zuzubereiten.

Zur Vorbereitung werden zuerst die Zucchini, die Paprika und die Aubergine fein gewürfelt. Die Zwiebel und der Knoblauch werden geschält und fein gehackt.

Nun alles in einen Topf, gehackte Tomaten, Thymian, Majoran, Salz und Pfeffer hinzufügen und ca. 10 Minuten zu einem festen Brei einköcheln lassen.

Das Mus kann warm oder kalt serviert werden.

 

Grüne Parmesancreme

Zutaten
Für 8-10 Portionen:

30g Parmesan
1 Bund Basilikum
250g Quark, 10% Fettgehalt
½ TL Salz
¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Für eine schnelle, leckere und viel einsetzbare Creme, einfach den Parmesan fein reiben und die Basilikumblätter abzupfen. Nun beides einfach mit dem Quark mit einem Pürierstab mixen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Öl beträufeln.

Viele geschmacklich verschiedene Cremes sind durch das einfache Austauschen des Basilikums durch andere Kräuter möglich. Hier eigenen sich z.B. Estragon, Petersilie oder Thymian.

 

Knoblauchkartoffeln mit Feta und Tomate

Zutaten
Für 8-10 Portionen:

800g Kartoffeln
5 Knoblauchzehen
½ Bund Rosmarin
1 EL + 1 EL Olivenöl
1 TL feines Meersalz
½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
250g Kirschtomaten
200g Feta
80g Rucola

Zubereitung

Den eBBQ – Kugelgrill auf 225°C vorheizen. Zur Vorbereitung werden die Knoblauchzehen mit Schale zerdrückt und die Rosmarinnadeln abgezupft. Nun werden die Kartoffeln gewaschen und auf einem Blech mit Knoblauch, Rosmarin und 1 EL Öl vermengt, anschließend nur noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Im geschlossenen eBBQ – Kugelgrill PG 8541 die Kartoffeln 30 Minuten garen.

Die Tomaten halbieren, den Käse zerbröckeln und beides über die Kartoffel streuen. Den Rucola ebenfalls über die Kartoffeln streuen und anschließend alles mit 1 EL Öl bestreuen.

Die gebackenen Knoblauchkartoffeln sind warm und kalt genießbar.

 

Rosmarinbrot

Zutaten
Für 2 Brote:

2 Rollen fertiger Pizzateig (à 260g)
3 EL Olivenöl
1 kleines Bund Rosmarin
1 TL feines Meersalz
1 TL feines Kräutersalz
½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Super leicht gemacht. Mit diesem einfachen Trick überraschst du die Leute auf jeder Grillparty. Fertigen Teig ausrollen, Gewürze drauf und backen!

Der Ofen wird auf 225°C vorgeheizt. Währenddessen werden die Pizzaböden auf mit Backpapier belegten Blechen ausgerollt, mit Olivenöl bestrichen und die vom Rosmarin abgezupften Nadeln darüber gestreut. Nun nur noch mit Kräutersalz, Pfeffer und Salz würzen und die Böden nacheinander für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Das Brot nur noch in Stücke schneiden und schon kann es serviert werden.

 

Haselnussmousse mit Pfirsich und Erdbeeren

Zutaten
Für 8-10 Portionen:

250g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
75g Haselnusscreme
100g dunkle Schokolade
Frische Pfirsiche (420g)
250g Erdbeeren, geputzt
65g geröstete Haselnüsse

Zubereitung

Für die Haselnussmousse wird die Sahne mit dem Vanillezucker leicht aufgeschlagen, die Haselnusscreme hinzugefügt und alles zu einer dicken Masse geschlagen.

Anschließend wird die Schokolade klein gehackt, in einer Mikrowelle oder im Wasserbad geschmolzen, unter die dicke Haselnusscrememasse gehoben und in Gläser abgefüllt.

Für das Topping werden die Pfirsiche in Stücke geschnitten und die Erdbeeren gewaschen und in Scheiben geschnitten. Die gerösteten Haselnüsse werden klein gehackt. Kleiner Tipp: Die Haselnüsse kann man ganz einfach selbst für ca. 2 Minuten in einer heißen, trockenen Pfanne rösten.

Am Schluss alle Toppings auf die Mousse geben und servieren.

 

Du hast Fragen oder Anregungen zum Thema Elektrogrillen? Wir freuen uns auf Dein Feedback: steaksandthecity@severin.de